VDI Autonomous Driving Challenge 2022

Zielpuls | News | VDI Autonomous Driving Challenge 2022

Die Autonomous Driving Challenge geht in die zweite Runde und findet dieses Jahr am 20. Mai 2022 am Campus der Ideen, dem Accenture Office in München statt. Nachdem die Modellautos pandemiebedingt im letzten Jahr nicht auf die Rennstrecke durften, sind wir umso glücklicher den erneuten Start des Events ankündigen zu können!

 


Anmeldung als Zuschauer: Veranstaltungskalender | VDI (technik-in-bayern.de)

VDI Autonomous Driving Challenge 2022 - Save the Date


Das Event, der Wettbewerb - die Fakten:

Bei dem vom VDI Bezirksverein München, Ober- und Niederbayern e.V. organisierten und von Accenture gesponsorten Hochschulwettbewerb, wird Studierenden und Berufseinsteigern die Möglichkeit geboten, ihr Können im zukunftsträchtigen Bereich des Autonomen Fahrens unter Beweis zu stellen.

Die Initiative der VDI Autonomous Driving Challenge sieht in dem Wettbewerb die Mission der kontinuierlichen Erweiterung professioneller und kreativer Skills für Studierende und Berufseinsteiger im Bereich der Entwicklung autonomer Fahrfunktionen.

Bei dem Wettbewerb gehen selbstgebaute oder modifizierte Modellautos im Maßstab 1:8 an den Start. Die Rennstrecke beinhaltet unter anderem einen Pit Stop, bei welchem Herausforderungen wie Parken oder das Verlassen von Autobahnausfahrten, auf die teilnehmenden Teams warten.

Grundvoraussetzung zur Teilnahme sind hierbei folgende Eigenschaften der Miniaturautos:

  • Autonomes Fahren durch die Rennstrecke
  • Durchführung einer Reihe von Park-Szenarios
  • „Connected Driving“ mit anderen Wettbewerbsteilnehmern

Im Wettbewerb stehen mehrere Teams aus ganz Europa, welche sich vor den Augen einer hochkarätigen Jury, bestehend aus renommierten Experten der Branche, der Herausforderung stellen.

Über den kompetitiven Charakter hinaus legt das Event zusätzlich besonderen Wert auf den Aspekt des Networkings zwischen den Studierenden sowie den teilhabenden Experten und Sponsoren.

Zusammenfassend bietet sich die einzigartige Chance das eigene Wissen und die, im Bereich des autonomen Fahrens bereits gesammelte Expertise, in einem herausfordernden Umfeld zu testen, auf die Probe zu stellen und im Umkehrschluss neue Erfahrungen zu sammeln und das eigene Wissen zu erweitern.

 

Welche Komponenten werden im Wettbewerb bewertet?

Die Bewertung der Perfomance basiert auf drei Komponenten. Diese bestehen aus

  • Softwarekonzept
  • Gewählte Komponenten und Hardware der Fahrzeuge (VDI Supercup)
  • Design und Sensorenintegration

 

VDI Supercup und VDI Cup

Die Challenge gliedert sich in zwei, zu wählende, Wettbewerbe.

Der VDI Supercup ist nahezu unbeschränkt in seinen Wettbewerbsbedingungen und gibt den meisten Spielraum für Programmierung und Kreation. Der VDI Cup hingegen zielt hauptsächlich auf den Vergleich unterschiedlicher Programmierungen, vorgefertigter Plattformen ab.

Wichtig zu wissen, für beide Challenges stehen vorgefertigte, „ready-to-use“ Auto-Kits bereit. Bei Bedarf können diese angefragt werden.

Bewerbung als Team bis 30.40.2022

Bewerben können sich ab Jetzt! – Teams, bestehend aus zwei bis sechs Studierenden oder Berufseinsteigern. Keine Rolle spielt hierbei die Fakultät oder Herkunftsland. Im Sinne eines Events im internationalen Kontext freuen wir uns über alle nationalen und internationalen Teilnehmer.

Die Betreuung durch einen unterstützenden Professor der eigenen Universität ist kein Muss, wird aber aus gewonnener Erfahrung empfohlen.

Jetzt bewerben

 

Wo und wann findet die VDI AD Challenge statt?

Am 20. Mai 2022

Auf dem Campus der Ideen – Accenture Office München

 

Programmplan:

09.00 Uhr: Anmeldung und Empfang

10.00 Uhr: Begrüßung und Auslosung der Startreihenfolge

11.30 Uhr: Vorbereitungszeit

11.30 Uhr: Start der statischen Disziplinen

12.30 Uhr: Start der dynamischen Disziplinen

16.00 Uhr: Start des Zeitfahrens & Beschleunigungsrennens

18.00 Uhr: Siegerehrung

19.00 Uhr: Get together mit Musik und Getränken

 

 

Autor: Fenja BartelsVeröffentlicht: 11.5.2022 News,