Überlebenstipps für Berater

Zielpuls | News | Allgemein | Überlebenstipps für Berater

Wenn man in einer Branche rekrutiert, der diverse Klischees vorauseilen, bedarf es oft großer Überzeugungsarbeit, um Bewerberinnen und Bewerber für sich zu gewinnen. So auch bei der technologieorientierten Unternehmensberatung Zielpuls. Bestehende Klischees widerlegen, Einblicke in Unternehmenskultur geben und dabei die eigenen Mitarbeiter einbeziehen, waren Ansätze, die der Idee zum Recruitingvideo der Zielpuls GmbH vorausgegangen sind. Zusammen mit dem Regisseur und Drehbuchautor Gerhard Büttner zeigt das Unternehmen auf humorvolle Art und Weise, wie anders und fern von jeglichen bekannten Vorurteilen der Job einer Beraterin oder eines Beraters bei Zielpuls ist.

Ein Job in der Unternehmensberatung – für viele ein Synonym für Überstunden, Fachchinesisch, Gegeneinander statt Miteinander, kein Privatleben, Designeranzüge, Absolventen von Business Schools und Burnouts. Dass das auch anders geht, und zwar grundlegend, zeigt Zielpuls im neuen Recruitingvideo „Überlebenstipps für Berater“. Wer bei Zielpuls arbeitet, merkt schnell, dass dieses Beratungsunternehmen interessiert ist am Menschen und an interpersoneller Kommunikation. Das zieht sich durch alle Bereiche des Unternehmens. So werden im Recruitingvideo auch keine Schauspieler, sondern echte Mitarbeiter zu Protagonisten. Um das Arbeiten bei Zielpuls möglichst realistisch darzustellen, werden Klischees bedient und am Ende durch die Realität aufgelöst.


Als Technologieberatung beschäftigt Zielpuls ausschließlich Absolventen aus MINT-Studiengängen. Doch ist für Ingenieure ein Beratungsunternehmen als Arbeitgeber oft nicht die erste Wahl. Aber warum eigentlich nicht? Die fachliche Expertise, das technische Know-how gepaart mit analytischem, strukturiertem Denken sind für Zielpuls die „Winning Combination“ im Bewerbungsgespräch. Abgerundet werden muss dieses Paket aber durch die menschliche Komponente. Eine einfühlsame Persönlichkeit, die mit dem Kunden auf Augenhöhe kommuniziert und mit ihm die besten Lösungen entwickelt. Genau diese Menschen möchte Zielpuls mit dem Recruitingvideo ansprechen. Das Video zeigt das moderne und innovative Arbeitsumfeld, welches den passenden Rahmen schafft, um sich tagtäglich mit Leidenschaft den Projekten zu widmen. Zukunftsweisende Themen, wie das autonome Fahren, die Vernetzung von Produkten, die Digitalisierung und das Technologiefeld Elektrik/Elektronik begleiten die Beraterinnen und Berater tagtäglich bei Zielpuls.

Wo fängt man an, wenn man ein Recruitingvideo drehen möchte, welches sich von der breiten Masse abheben soll, witzig ist und dennoch einen realistischen Einblick in das Arbeitsleben schafft? „Wir bieten unseren Mitarbeitern so viele Benefits, dass es unmöglich war, alle in ein kurzes Video zu packen. Darum haben wir beschlossen, uns auf das zu konzentrieren, was uns besonders macht: den Spaß an der Arbeit und die wirklich zukunftsweisenden Projekte“, erklärt Inga Biermann, Leitung Personal bei Zielpuls. „Bei einem internen Casting durfte jeder Mitarbeiter seine schauspielerischen Fähigkeiten vor der Kamera beweisen. Tatsächlich war die Leistung dabei so überzeugend, dass wir uns für alle entschieden haben.“ Die Zielpuls Ingenieure durften somit zum ersten Mal Filmluft schnuppern. Nach den Dreharbeiten sind sie aber dennoch der Technologieberatung treu geblieben.

Autor: Anita Völk Allgemein, News,