“Einmal Zielpuls, immer Zielpuls” – 5 Fragen an die Rückkehrerinnen

Zielpuls | News | “Einmal Zielpuls, immer Zielpuls” – 5 Fragen an die Rückkehrerinnen

Zum alten Arbeitgeber zurückkehren? Wenn es Zielpuls ist - na klar! Wir haben 3 Rückkehrerinnen gefragt, warum sie Zielpuls einst verlassen haben, was sie aus ihrer Zeit ohne Zielpuls mitgenommen haben und wieso sie letztendlich doch wieder Teil der Zielpulsbande geworden sind! Einmal Zielpuls, immer Zielpuls - oder?!

 

Elisabeth Eichstätter Rückkerherin
Elisabeth Eichstetter, Masterandin & Zielpuls Rückkehrerin

Was war für dich der ausschlaggebende Grund zu Zielpuls zurückzukehren?

Die Entstehung des CoC Systems Thinking, während ich nicht bei Zielpuls war. Dies passt eben perfekt zu meinem Master. Außerdem war die schnelle und kompetente Kommunikation während meiner Bewerbungsphase und die Entwicklung meines Masterarbeitsthemas ein absoluter Pluspunkt.

Was hat dich damals dazu bewogen deinen Arbeitgeber zu wechseln?

Ich wollte Neues kennenlernen und Wissen aus anderen Bereichen sammeln z.B. im IT Schwerpunkt oder der Produktionstechnik. Außerdem wollte ich noch andere Firmenkulturen kennenlernen.

Was gefällt dir bei Zielpuls besonders?

Besonders gefällt mir die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen. Es herrscht eine sehr gute interne Zusammenarbeit. Außerdem gibt es die Möglichkeit zur Entwicklung von eignen Themen, obwohl mit externen Projekten das Geld verdient wird.

Hast du durch deine „Auszeit“ neue Perspektiven auf deine Tätigkeit bei Zielpuls bekommen?

Bisher noch nicht, Werkstudententätigkeit hat wenig mit meiner jetziger Masterarbeit bei Zielpuls zutun.

Würdest du es rückblickend wieder genauso machen?

Ja definitiv! Andere Firmen kennenzulernen hat mir nur Vorteile gebracht und mich gleichzeitig auch darin bestätigt meine Masterarbeit bei Zielpuls zu schreiben!

 

Daniel Rohr Rückkehrerin

Daniela Rohr, Personal & Zielpuls Rückkehrerin

Was war für dich der ausschlaggebende Grund zu Zielpuls zurückzukehren?

Die beiden Geschäftsführer Marc und Markus und die Zielpuls-Bande!

Die beiden Geschäftsführer haben ein Unternehmen gegründet, welches sich selbst treu ist und ein Team, welches einen solchen Zusammenhalt pflegt, dass die Entscheidung zurückzukehren nach 5 Minuten schon feststand.

Als ich meine erste Nachricht an das Zielpuls Team nach meiner Rückkehr schrieb, habe ich innerhalb der ersten 10 Minuten einige Antworten von Teammitgliedern erhalten die mir sofort das Gefühl gaben wieder am richtigen Platz zu sein.

Zielpuls gibt einem das Gefühl von zu Hause und Familie. Genau deshalb entwickeln die Mitarbeiter bei Zielpuls auch ein außerordentliches Commitment gegenüber dem Unternehmen.

Was hat dich damals dazu bewogen deinen Arbeitgeber zu wechseln?

Damals war ich 23 Jahre und merkte, ich muss mich noch einmal fachlich weiterentwickeln. Deshalb habe ich mich auch noch mal dafür entschieden ein Jahr die Schulbank zu drücken.

Was gefällt dir bei Zielpuls besonders?

Der Zusammenhalt, die Loyalität und die Offenheit für Neues.

Der Mensch steht hier wirklich im Fokus. Das Unternehmen vertraut seinen Mitarbeitenden, was mich persönlich stark antreibt immer wieder neue Dinge auszuprobieren und auch Aufgaben zu stellen, die mir im ersten Moment zu groß vorkommen.

Hast du durch deine „Auszeit“ neue Perspektiven auf deine Tätigkeit bei Zielpuls bekommen?

Nach meiner Weiterbildung, wusste ich wohin ich mich entwickeln möchte. Bei Zielpuls haben mich Marc, Markus und Inga immer unterstützt und mir auch die verschiedenen Wege aufgezeigt die ich weiterhin gehen könnte.

Nun bin ich in der Personalabteilung und mache meinen Bachelor nebenbei. Ich bin damit äußerst zufrieden. ;)

Würdest du es rückblickend wieder genauso machen?

Ja!

 

 

Claire Jähn Rückkehrerin

Claire Jähn, Assistenz der Geschäftsführung & Rückkehrerin

Was war für dich der ausschlaggebende Grund zu Zielpuls zurückzukehren?

Wer möchte nicht die Assistentin der besten Chefs sein 😊

Was hat dich damals dazu bewogen deinen Arbeitgeber zu wechseln?

Meine damalige Position verbunden mit meiner Family und dem Arbeitsweg war schwierig zu handeln. Jetzt hat sich mein Aufgabenbereich verändert, und das macht es mir einfacher alles gut unter einen Hut zu bekommen. Ich profitiere von den flexiblen Arbeitszeiten und meinen Job kann ich sowohl im Homeoffice als auch vor Ort im Office erledigen.

Was gefällt dir bei Zielpuls besonders?

Die Menschen sind super und das Miteinander ist toll. Prima ist auch, dass ich jetzt Arbeit und Familie gut vereinbaren kann. Es ist schön wieder hier zu sein.

Würdest du es rückblickend wieder genauso machen?

Ich bin ja erst seit kurzem wieder dabei, aber ja,  ich würde es natürlich wieder genauso machen.

Autor: Julia Lewey News,